Aktuelles & Veranstaltungen

Veranstaltungen auf dem Landgut
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Abonnieren Sie bereits unseren Newsletter?

Hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden.

Hier gehts zu dem aktuellen Newsletter und Events

Kunst und Handwerk auf dem Landgut Untere Mühle in Straßberg am Samstag, den 24. November ab 16 Uhr:

Vorweihnachtliche Stimmung mit selbst gemachtem weißen Glühwein, Punsch, Waffeln und Grill. Unser Restaurant hat ab 15 Uhr geöffnet.

Ab 19:30 Uhr Vernissage mit Bildern von Michl Brenner und Susanne Jaumann.

Ausstellerliste:
Claudia Schick mit schicken Täschchen recycled
Simone Wilfarth hat witzige Themenschilder
Martina Zizmann mit buntem Selbstgenähten für jedes Alter
Melanie Zahn hat weihnachtliches Allerlei gebastelt
Bettina Breit überrascht mit Selbstgemachtem
Isabel Kuczynski präsentiert ihre tollen Recycling-Klamotten

Vernissage mit den Künstler Michl Brenner und Sandra Jaumann

Antje und Yani Rosanka backen Waffeln
Armin macht Glühwein und grillt heiße Rote

CMT 2016 – Qualitätsgastgeber erhalten ihre Urkunden

files/img/Veranstaltungen/Uebergabeurkunde klein.jpg

Zollernalbkreis. Der erste Messetag auf der CMT in Stuttgart war für die Zollernalb ein voll Erfolg. Neben den vielen Messebesuchern stand ein besonderes Highlight auf dem Programm. Fünf Betriebe aus dem Zollernalbkreis erhielten dort auf der SWR-Bühne ihre Urkunde als zertifizierte Qualitätsgastgeber "Wanderbares Deutschland".

 

Der Präsident des Deutschen Wanderverbandes und des Schwäbischen Albvereins, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß und Mike Münzing, Vorstand des Schwäbischen Alb Tourismusverbandes überreichten das begehrte Gütesiegel an das „Landhaus Engel“ in Geislingen-Erlaheim sowie an das Ferienhaus „Alb-Castel“ in Albstadt-Onstmettingen, die sich beide zum ersten Mal über das Siegel freuen durften. Auch das „Landgut Untere Mühle“ in Straßberg, das „Ferienhaus Elise“ in Albstadt-Truchtelfingen sowie die Traufganghütte in Albstadt-Laufen, erhielten ihre Urkunden für die Nachzertifizierung.

Auf der SWR-Bühne freuten sich auch Tanja Brichacek vom Deutschen Wanderverband sowie die Tourismuschefin der Zollernalb, Silke Schwenk, über die Auszeichnung.

„Damit kann die Zollernalb weiterhin die höchste Dichte an Qualitätsgastgebern auf der Schwäbischen Alb vorweisen“, erklärte Larissa Schwabenthan von der Zollernalb-Touristinfo, die die Prüfung vornimmt, stolz.

 

Die Voraussetzung für Hotels, um an der Zertifizierung teilnehmen zu können, ist die Sterne-Klassifizierung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA). Für Ferienwohnungen und Privatzimmer ist dies die Sterne-Klassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Um das Siegel zu erhalten müssen Kriterien erfüllt werden, die speziell auf Wanderer zugeschnitten sind. Zu den zu erfüllenden Kriterien zählen unter anderem ein Hol- und Bringservice zu Wanderwegen, Gepäcktransport zur nächsten Unterkunft, Lunchpakete oder sachkundige Mitarbeiter. Die Marke „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ist das einzige, bundesweit geprüfte Prädikat für besonders wanderfreundliche Unterkünfte. Das Prädikat ist aus gutem Grund beliebt, denn nur geprüfte Qualitätsgastgeber werden übersichtlich auf Deutschlands Wanderplattform Nr. 1, www.wanderbares-deutschland.de, präsentiert.

 

Da Zeit und Platz auf der SWR-Bühne begrenzt waren, wurden repräsentativ für alle "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" die Betriebe auf der Bühne ausgezeichnet, welche von November bis Dezember 2015 neu- oder nachzertifiziert worden sind.

 

Weitere Informationen zur Zertifizierung oder zum Auftritt der Zollernalb auf der CMT 2016 gibt es auf www.zollernalb.com.